Tasche

f; -, -n
1. zum Tragen: (Einkaufs-, Reisetasche etc.) bag; (Reisetasche) auch grip, holdall; (Handtasche) (hand)bag, Am. auch purse; für Kamera, Handy etc.: case
2. in Kleidung etc.: pocket; in die Tasche stecken put in one’s pocket; zum Behalten: pocket (auch fig.); die Hände in die Taschen stecken put one’s hands in one’s pockets; etw. aus der Tasche ziehen take (oder produce) s.th. from one’s pocket; jemandem etw. aus der Tasche ziehen fig. trick (oder diddle umg.) s.o. out of s.th.; etw. in der Tasche haben umg., fig. have s.th. in the bag; jemanden in die Tasche stecken umg., fig. be head and shoulders above s.o.; er steckt seine Mitschüler in die Tasche auch his classmates are no match for him (oder are not in the same league); er steckt die Hände in die Taschen fig. he doesn’t lift a finger, he doesn’t do a stroke of work; jemandem auf der Tasche liegen live off s.o.; in die eigene Tasche arbeiten oder wirtschaften line one’s (own) pockets; etw. aus eigener Tasche bezahlen pay for s.th. out of one’s own pocket; tief in die Tasche greifen müssen have to dig deep into one’s pockets (oder break the piggy-bank); die Hand auf der Tasche haben be tightfisted; sich (Dat) in die eigene Tasche lügen fool (oder kid) o.s.
3. (Fach) im Rucksack etc.: pocket, compartment
4. GASTR. pastry case; eine Tasche schneiden in ein Fleischstück zum Füllen: cut a pouch in a piece of meat for stuffing
5. VET. vulva
* * *
die Tasche
(Handtasche) purse; bag;
(Hosentasche) trouser pocket; pocket;
(Tragetasche) pouch; carrier bag
* * *
Tạ|sche ['taʃə]
f -, -n
1) (= Handtasche) bag (Brit), purse (US); (= Reisetasche etc) bag; (= Backentasche) pouch; (= Aktentasche) case
2) (bei Kleidungsstücken = Billardtasche) pocket

die Taschen füllen (fig) — to line one's own pockets

in die eigene Tasche arbeiten or wirtschaften — to line one's own pockets

etw in der Tasche haben (inf) — to have sth in the bag (inf)

die Hand auf die Tasche halten (dated inf) die Tasche zuhalten (dated inf) — die Tasche zuhalten (dated inf) to keep a tight grip on the purse strings

jdm das Geld aus der Tasche locken or ziehen or lotsen — to get sb to part with his money

etw aus der eigenen Tasche bezahlen — to pay for sth out of one's own pocket

etw in die eigene Tasche stecken (fig) — to put sth in one's own pocket, to pocket sth

etwas in die Tasche lügen (inf) — to kid oneself (inf)

jdm auf der Tasche liegen (inf) — to live off sb, to live at sb's expense

die Hände in die Taschen stecken (lit) — to put one's hands in one's pockets; (fig) to stand idly by

jdn in die Tasche stecken (inf) — to put sb in the shade (inf)

jdm in die Tasche greifen (fig) — to get money out of sb

See:
tief
* * *
die
1) (a container made of soft material (eg cloth, animal skin, plastic etc): She carried a small bag.) bag
2) (a small bag sewn into or on to clothes, for carrying things in: He stood with his hands in his pockets; a coat-pocket; (also adjective) a pocket-handkerchief, a pocket-knife.) pocket
* * *
Ta·sche
<-, -n>
[ˈtaʃə]
f
1. (Handtasche) [hand]bag; (Einkaufstasche) [shopping] bag; (Aktentasche) briefcase
2. (in Kleidungsstücken) pocket; (Hosentasche) pocket
nimm die Hände aus der \Tasche! take your hands out of your pockets!
etw in der \Tasche haben to have sth in one's pocket
3. (Hohlraum) pouch; (Backentasche) cheek pouch
4.
[etw] aus der eigenen \Tasche bezahlen (fam) to pay for sth out of one's own pocket
sich dat in die eigene \Tasche lügen to fool [or kid] oneself
etw in die eigene \Tasche stecken (fam) to pocket sth
sich dat die [eigenen] \Taschen füllen to feather one's own nest
etw in der \Tasche haben to have sth in the bag fig
jdm auf der \Tasche liegen (fam) to live off sb
jdn in die \Tasche stecken (fam) to be head and shoulders above sb
tief in die \Tasche greifen müssen (fam) to have to dig deep into one's pocket
in die eigene \Tasche wirtschaften (fam) to line one's own pocket[s]
jdm das Geld aus der \Tasche ziehen (fam) to con money out of sb
* * *
die; Tasche, Taschen
1) bag
2) (in Kleidung, Koffer, Rucksack usw.) pocket
3) (fig.)

sich (Dat.) die eigenen Taschen füllen — (ugs.) line one's own pockets or purse

jemandem auf der Tasche liegen — (ugs.) live off somebody

etwas aus eigener od. der eigenen Tasche bezahlen — pay for something out of one's own pocket

jemandem etwas aus der Tasche ziehen — (ugs.) wangle money out of somebody (coll.)

[für etwas] tief in die Tasche greifen [müssen] — (ugs.) [have to] dig deep in or into one's pocket [for something]

jemanden in die Tasche stecken — (ugs.) put somebody in the shade

sich (Dat.) in die eigene Tasche lügen — (ugs.) fool oneself

* * *
Tasche f; -, -n
1. zum Tragen: (Einkaufs-, Reisetasche etc) bag; (Reisetasche) auch grip, holdall; (Handtasche) (hand)bag, US auch purse; für Kamera, Handy etc: case
2. in Kleidung etc: pocket;
in die Tasche stecken put in one’s pocket; zum Behalten: pocket (auch fig);
die Hände in die Taschen stecken put one’s hands in one’s pockets;
etwas aus der Tasche ziehen take (oder produce) sth from one’s pocket;
jemandem etwas aus der Tasche ziehen fig trick (oder diddle umg) sb out of sth;
etwas in der Tasche haben umg, fig have sth in the bag;
jemanden in die Tasche stecken umg, fig be head and shoulders above sb;
er steckt seine Mitschüler in die Tasche auch his classmates are no match for him (oder are not in the same league);
er steckt die Hände in die Taschen fig he doesn’t lift a finger, he doesn’t do a stroke of work;
jemandem auf der Tasche liegen live off sb;
in die eigene Tasche arbeiten oder
wirtschaften line one’s (own) pockets;
etwas aus eigener Tasche bezahlen pay for sth out of one’s own pocket;
tief in die Tasche greifen müssen have to dig deep into one’s pockets (oder break the piggy-bank);
die Hand auf der Tasche haben be tightfisted;
sich (dat)
in die eigene Tasche lügen fool (oder kid) o.s.
3. (Fach) im Rucksack etc: pocket, compartment
4. GASTR pastry case;
eine Tasche schneiden in ein Fleischstück zum Füllen: cut a pouch in a piece of meat for stuffing
5. VET vulva
* * *
die; Tasche, Taschen
1) bag
2) (in Kleidung, Koffer, Rucksack usw.) pocket
3) (fig.)

sich (Dat.) die eigenen Taschen füllen — (ugs.) line one's own pockets or purse

jemandem auf der Tasche liegen — (ugs.) live off somebody

etwas aus eigener od. der eigenen Tasche bezahlen — pay for something out of one's own pocket

jemandem etwas aus der Tasche ziehen — (ugs.) wangle money out of somebody (coll.)

[für etwas] tief in die Tasche greifen [müssen] — (ugs.) [have to] dig deep in or into one's pocket [for something]

jemanden in die Tasche stecken — (ugs.) put somebody in the shade

sich (Dat.) in die eigene Tasche lügen — (ugs.) fool oneself

* * *
-n f.
bag n.
catchall n.
pocket n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • tasche — Tasche. s. f. v. La besogne, le travail qu on donne, qu on distribuë à une ou plusieurs personnes pour estre fait en un certain temps. Voila vostre tasche. voila la tasche que je vous donne pour aujourd huy. achever sa tasche. avez vous fait… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • tasche — Tasche, penac. Est ores la premiere et tierce personne du verbe dont l infinitif est Tascher, qui signifie mettre peine de faire quelque chose, comme, Je tasche à faire cela, Studeo vel do operam hoc efficere, Conor vt id denique peragam, Et ores …   Thresor de la langue françoyse

  • Tasche — Tasche: Die Herkunft des ursprünglich auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkten Substantivs (mhd. tasche »Tasche«, ahd. tasca »Ranzen, Säckchen, kleines Behältnis«, niederl. tas »Tasche, Mappe, Geldbeutel«) ist dunkel. – Zus.:… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Tasche — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Tüte • Beutel • Gepäckstück • Koffer Bsp.: • Zeig mir deine neue Tasche! • …   Deutsch Wörterbuch

  • Tasche — Sf std. (9. Jh.), mhd. tasche, tesche, ahd. tasca, zasca, as. dasga Stammwort. Herkunft unklar. Gehört wohl zu gleichbedeutendem it. tasca, doch ist die Entlehnungsrichtung nicht klar. Falls Erbwort, dann vielleicht mit Pisani als ig. * dhə skā… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Tasche [1] — Tasche, 1) ein Behältniß von Leder od. einem gewebten Stoffe, worin man etwas aufbewahrt od. bei sich trägt; die Öffnung der T. wird theils mittelst einer Schnur od. Riemen zusammengezogen, theils durch einen Bügel mit einem daran befindlichen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tasche [2] — Tasche, so v.w. Taschenkrebs …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tasche [1] — Tasche, in der Jägersprache, s. Schnalle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tasche [2] — Tasche, lokale, bergmännische Bezeichnung für Butzen (s. Erzlagerstätten, S. 95), insbes. für die von Bohnerzen und Manganerzen erfüllten, trichterartigen und taschenförmigen Höhlen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tasche — Tasche, in der Geologie s.v.w. Rachel (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tasche — 1. Auch aus härener Tasche fällt zuweilen ein fetter Kuchen. 2. Aus einer frembden Tasche ist gut zahlen. – Herberger, I, 807. 3. Aus einer leeren Tasche können zehn Geharnischte keinen Pfennig herausholen. Engl.: Sampson was a strong man, yet… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.